Was gibt es Neues?

Foto: Susanne Hase

Liebe Literaturinteressierte,

im März ist mein neues Buch “So weit das Land, so frei das Herz” im Emons Verlag erschienen – ein “spannungsgeladener Liebesroman”, wie es der Verlag auf der Buchrückseite ankündigt. Sprich: Es ist Liebesroman und Kriminalroman in einem – für alle, die gern auch einmal etwas abseits der üblichen Genrepfade lesen!

Worum geht es?
Um die junge Ärztin Franca, die sich von einer alten Schuld befreien muss, ehe sie  sich auf die Liebe einlassen kann. Um den “verrückten Dichter” Lars, der erfundene Wörter verschenkt, ein dunkles Geheimnis hat, und der Franca viel näher ist, als sie denkt. Und um ein Dorf, in dem man sich nach einem Mord geschworen hat, füreinander da zu sein, bei Problemen hin- statt wegzuschauen – mit aller Konsequenz.
Eine Geschichte, die  überwiegend am Niederrhein spielt – mit einem ganz sicher überraschenden Ende für die Leser*innen.

 In der Rhein-Neckar Zeitung vom 3.4.24 schreibt Ingeborg Salomon darüber: “Marlene Bach führt den Leser gekonnt durch ein Labyrinth an Irrungen und Wirrungen; die Krimianteile kommen dabei nicht zu kurz, und ihre Per- sonenbeschreibungen sind wie gewohnt treffend und witzig.”

Und wer auf der Suche nach einem Krimi mit “wenig Blut, aber viel Spannung” ist: In meinem aktuellen Kriminalroman “Heidelberger Hexentanz” ermittelt Hauptkommissarin Maria Mooser zum achten Mal in der Stadt der Romantik. Gemeinsam mit dem “Nordlicht” Mila Böckle begibt sie sich auf eine geheimnisvolle Schnitzeljagd durch Heidelberg – ein zunächst scheinbar harmloses Spiel, dass an einem mörderischen Abgrund endet …

****

Nächster Lesungstermin: 

28.6.2024, Hauptbahnhof Heidelberg, 15.00-17.00 Uhr
Kurzlesung aus “Heidelberger Hexentanz”
“Poesie unterwegs”: Zehn Literatinnen der GEDOK Heidelberg stellen auf einer Bühne im Hauptbahnhof jeweils Auszüge aus ihren Werken vor.
Weitere Programm-Infos zur Reihe “Poesie unterwegs” zum 10-jährigen Jubiläum Heidelbergs als “Unesco City of Literature”unter:
https://www.heidelberg.de/5469924.html
Jeden Freitag im Juni lesen andere Heidelberger Autor:innen im Hauptbahnhof!
Eintritt frei

Weitere Termine gibt es hier: https://marlene-bach.de/termine/

Neuigkeiten finden Sie immer auch auf meinem Instagram-Account!

Instagram
Autorin: Marlene Bach; Titel: Heidelberger Hexentanz; August 2023

Literaturpodcast des Förderkreises deutscher Schriftsteller

Seit dem 27.5.2022, ist meine Kurzgeschichte “Stadtvögel”  im Literaturpodcast des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg zu hören. In diesem Podcast stellen aktuelle und ehemalige Stipendiat:innen des Förderkreises ihre Texte vor – schön, mit dabei zu sein! 
https://www.schriftsteller-in-bawue.de/lit-cast-der-podcast/

__________________________________________________________________

“Auftakt Kunst” – 100 Videos aus der Kulturszene der Stadt Heidelberg

Mit der Aktion “Auftakt Kunst” hat die Stadt Heidelberg 100 AutorInnen & KünstlerInnen ermöglicht vorzustellen, womit sie sich in den letzten Monaten beschäftigt haben oder auch aktuell beschäftigen. Herausgekommen ist eine Zusammenstellung von Videos, die einen interessanten Einblick in die bunte Vielfalt der Heidelberger Kulturszene ermöglichen! Und es gab noch deutlich mehr Einreichungen – das Los hat entschieden …

Ich hatte das Glück, mit meiner Kurzgeschichte “Virus spezial” dabei zu sein. Die jeweils 5-minütigen Videos sind auf dem Youtube-Kanal “Auftakt Kunst” zu finden: https://www.youtube.com/channel/UCF5-02hnvNL7g27xWG8RQSA/videos

Und hier geht es direkt zur Kurzgeschichte: Virus spezial

__________________________________________________________________

Interview mit Claudia Schmid vom „Kriminetz“

Unter folgendem Link finden Sie ein Interview für den Blog „Kriminetz“, in dem ich die Fragen meiner Kollegin Claudia Schmid beantworte:

https://www.kriminetz.de/news/sieben-fragen-marlene-bach

Und natürlich findet man im „Kriminetz“ noch jede Menge Infos rund um das Thema „Krimi & Thriller“ …

Und für alle, die Lust haben, sich etwas vorlesen zu lassen:

Auf der Seite „Textproben“ finden Sie Audiodateien mit

        „Samtschwarz“ (Buchvorstellung, Dauer ca. 12 Minuten)

        „Die Stadtvögel“ (Kurzgeschichte, unveröffenlicht, Dauer ca. 12 Minuten)

        „Würstchenträume“ (Kurzgeschichte, unveröffenlicht, Dauer ca. 16 Minuten)

„Schreiben in Zeiten von Corona“ – eine Initiative des „Literaturherbst Heidelberg“

Ein multimediales Tage- und Skizzenbuch von Heidelberger Autorinnen und Autoren, initiiert vom Literaturherbst Heidelberg, koordiniert und super schön gestaltet von Veronika Haas, finden Sie unter:

Literaturherbst – Corona Tage- und Skizzenbuch

Auch hier finden Sie die  Kurzgeschichten “Stadtvögel”, “Würstchenträume” und “Virus Spezial” und noch jede Menge anderes Lesens- und Sehenswertes aus der Heidelberger AutorInnenszene!