Was gibt es Neues?


Liebe Krimifreunde,


aufgrund der Corona-Pandemie müssen folgende Veranstaltungen

abgesagt werden:


27.3.2020: Premierenlesung von „Samtschwarz“ in der Bücherstube

an der Tiefburg

Die Veranstaltung wird zu einem späteren Termin nachgeholt. Karten

behalten ihre Gültigkeit oder können in der Bücherstube an der Tiefburg

zurückgegeben werden.


4.4.2020 Signierstunde bei der Buchhandlung Schmitt & Hahn

Die Veranstaltung wird zu einem späteren Termin nachgeholt.


Schade, aber:


„Samtschwarz“ liest sich zum Glück auch auf dem heimischen

Sofa gut! 


Auch wenn die örtlichen Buchhandlungen zurzeit geschlossen sind, kann man doch bei einigen Bücher per E-mail oder telefonisch bestellen, bekommt die Bücher dann zugeschickt oder

geliefert. Einfach mal nachfragen - der Buchhandel freut sich sicher über Ihre Unterstützung!

Unter diesem Link finden Sie eine Liste Heidelberger Buchhandlungen, teils schon mit Infos

zu den Liefermöglichkeiten:


http://www.textkritik.de/hd_buchhandel/index.htm


                                                               


SAMTSCHWARZ: Was Sie im neuen Roman erwartet ...


Es ist die Zeit der blühenden Glyzinien, als in Heidelberg der attraktive Vinzent in der Pension von Mila Böckle auftaucht. Wenig später verschwindet er unter mysteriösen Umständen. Mila bittet Hauptkommissarin Maria Mooser um Hilfe. Die Suche nach Vinzent führt die beiden ungleichen Frauen nach Handschuhsheim, einst Zentrum der europäischen Füllerproduktion. Dort soll ein kostbarer Füller aufgetaucht sein. Über Feder und Tinte geraten Mila und Maria Mooser in den Kampf einer radikalisierten Gruppe junger Menschen, aus dem es für die beiden nur eine Chance gibt, lebend herauszukommen: gemeinsam.


Weitere Infos finden Sie auf der Seite „Publikationen



                                                                                    ****

Und für alle, die Lust haben, sich etwas vorlesen zu lassen: Auf der Seite „Leseproben“ finden Sie eine Audiodatei mit


        „Die Stadtvögel“ (Kurzgeschichte, unveröffenlicht, Dauer ca. 12 Minuten)

 

Marlene Bach

Autorin